Biomolekulare vitOrgan-Therapie Veterinär

Grundlage der Biomolekularen vitOrgan-Therapie (BvT) ist der gezielte Einsatz zytoplasmatischer Zellfaktoren aus gesunden tierischen Zellen. Dadurch kann auf ganzheitliche Weise ein erkranktes Organ sich zuerst selbst reparieren und regenerieren und im Weiteren auch seine Aufgabe wieder erfüllen. Diese Regulation auf ganzheitlicher Basis ermöglicht eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität und eine schrittweise Gesundung.

Das Konzept der vitOrgan-Therapie: Selbstheilungskräfte stärken

Die  Biomolekulare vitOrgan-Therapie nutzt die Selbstheilungskräfte, um die bei einer Krankheit aus dem Gleichgewicht geratenen Prozesse wieder zu normalisieren.

Der menschliche Körper besteht aus Billionen von Zellen. Solange ihr Aufbau, ihr Stoffwechsel und ihre Funktion intakt sind, ist der Organismus gesund. Sind die Körperzellfunktionen  gestört, kann das hingegen zu Krankheiten führen. Werden dann nur die Symptome unterdrückt, kann sich die Grunderkrankung festsetzen und sogar verschlimmern.
Ausschlaggebend ist daher, die Ursache zu behandeln. Hier erlaubt uns die Biomolekulare vitOrgan-Therapie helfend einzugreifen. Das Behandlungsprinzip besteht in der Anregung von Selbstheilungsvorgängen durch Zufuhr lebenswichtiger molekularer Organsubstanzen in natürlicher, nicht veränderter und unmittelbar wirksamer Form.

Mit der Normalisierung und Regulierung einzelner Zellen können sich das Organ und schließlich der gesamte Organismus wieder erholen.

Innovatives Konzept auf traditioneller Basis

Schon die in den 1920er-Jahren von Paul Niehans entwickelte Frischzellentherapie nutzte tierische Organe als Basis der Behandlung. Bedingt durch das dabei verwendete Herstellungsverfahren kam es bei der Frischzellentherapie jedoch zu unerwünschten Begleiterscheinungen in Form von Reaktionen auf Fremdeiweiße sowie die Übertragung von Zoonosen.
In die lange Tradition der Nutzung gesunder Zellen tierischer Organe reiht sich das spezielle Herstellungsverfahren der Biomolekularen vitOrgan-Therapie ein. Diese entwickelte Prof. Dr. med. Karl Eugen Theurer Anfang der 1950er-Jahre konsequent weiter – mit der Prämisse, maximale Wirksamkeit mit optimaler Verträglichkeit und Produktsicherheit zu kombinieren. In weltweit mehr als 250.000 Anwendungen wurde diese Erwartung erfolgreich bestätigt.

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben!

Durch die ausschließliche Verwendung zertifizierter und überprüfter boviner Organe und einem einzigartigen, patentierten und validierten Herstellungsverfahren gemäß GMP-Standard garantieren wir Arzneimittelsicherheit nach den Vorschriften des Arzneimittelgesetzes (AMG) und den gültigen Arzneimittelbüchern (HAB). Durch dieses Verfahren werden Zoonosen ebenso sicher ausgeschlossen wie die Gefahr allergischer Reaktionen auf Fremdeiweiß. Die biotechnologische Herstellung in Deutschland im eigenen Sterilbereich sichert die hohen Qualitätsanforderungen, die wir an unsere Präparate stellen.

Bei welchen Beschwerden wird die Therapie angewendet?

Immer mehr Haustierbesitzer wünschen sich auch für ihre "Lieblinge" eine über die Schulmedizin hinausgehende, natürliche Behandlung. Hier erlaubt uns die Biomolekulare vitOrgan-Therapie, helfend einzugreifen. Sowohl bei akuten, als auch bei chronischen und degenerativen Erkrankungen, sind die Präparate wegen ihrer guten Verträglichkeit und hohen Wirksamkeit vor allem auch bei Langzeittherapien Mittel der Wahl. Zu ihren Anwendungsgebieten gehören degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates und innerer Organe ebenso wie die adjuvante Tumorbehandlung.

Auf diese ganzheitliche Weise kann ein erkranktes Organ sich selbst wieder reparieren und regenerieren und im Weiteren auch seine Aufgabe wieder erfüllen. Damit dieses wichtige Behandlungsprinzip auch Haustieren zu Gute kommt, haben wir eine eigene Produktlinie für die Tiermedizin aufgebaut, die eine individuelle, maßgeschneiderte Behandlung ermöglicht.

Organhomöopathische Injektionspräparate für Tiere

Die zündende Idee für die Entwicklung der Biomolekularen vitOrgan-Therapie kam Prof. Dr. med. Karl Eugen Theurer während seiner Forschungsarbeit im Bereich der Tierheilkunde. Von Anfang an hat er das Potenzial der sich gegenseitig befruchtenden Bereiche von Human- und Tiermedizin erkannt und pflegte diese Beziehung in all den Jahren seiner Zusammenarbeit mit den veterinärmedizinischen Instituten. Was lag also näher, als auch für die Tiermedizin Präparate der Biomolekularen vitOrgan-Therapie zur Verfügung zu stellen?

Heute umfasst die Produktpalette zur Biomolekularen vitOrgan-Therapie für den Veterinärbereich 15 verschiedene biomolekulare organhomöopathische Arzneimittel in der Stärke D4 mit 1 µg/ml Organextrakt zur Injektion. Die Therapie verträgt sich mit allen anderen Behandlungsmethoden und kann problemlos mit diesen kombiniert werden. Daher vertrauen viele erfahrene Tierärzte und Tierheilpraktiker auf die Biomolekulare vitOrgan-Therapie.

vitOrgan-Injektionspräparate

Unsere Produktpalette umfasst 15 Präparate der Biomolekularen vitOrgan-Therapie speziell für die Tiermedizin.


Arthrose und Rückenbeschwerden beim Hund

Juckreiz und Hautekzeme beim Hund